Logo Gaby Becker

IMDb Kino App für die Kinovorschau
WordPress App zum Blogartikel schreiben von unterwegs
Play Music - App - der Musicplayer für unterwegs
Google Currents Feedreader für Android
Locus Maps App - Offline Maps + Geocaching

Drupal 7 einfach: CKEditor und CKFinder

Bild des Benutzers android_oma

Konfigurations-Überblick für den CKEditorVor ca. einem halben Jahr habe ich begonnen mit der Umstellung der Webseiten Gaby Becker und Webgrrls-Rheinmain von Joomla auf Drupal. Der Grund lag einfach darin, dass die Webgrrls-Rheinmain-Seite mehrfach gehackt worden war und ich keinen Bock mehr auf die Bereinigungsarbeiten hatte.

Drupal wurde mir von @digilotta als das bessere CMS beschrieben. Also ließ ich mich zu einem dornigen Weg verführen. Naja, immerhin hab ich eine Menge gelernt in der Zeit der Umstellung. 

Filebrowser-SettingsGrundvoraussetzung für die Arbeit mit einem CMS ist für Otto Normalverbraucher zunächst mal ein Wysiwyg-Editor. Der Otto kann nämlich kein HTML. Hier hab ich zum ersten Mal auf Drupal geflucht. Das kann doch nicht sein, dass ich den CKEditor, IMCE, IMCE-Bridge und noch das Wysiwig-Modul brauche. Dazu noch ein bisschen CKEditor-Code in die library gestopft und schon funktioniert es. Ja, aber mein Geolocation-Modul nicht mehr. Die Karte zeigte sich nicht mehr. Und dabei war die Events-Erfassung mit den geolocation-Daten das Herzstück der Webgrrls-Rheinmain-Seite. Kaum hatte ich das CKEditor-Modul ausgeschaltet, funktionierte auch meine Karte wieder. Super, da muß man aber erst mal drauf kommen. An dieser Stelle mal ein Dankeschön an Christian Sonne, einen meiner Kollegen.

Nach langem Suchen im Netz fand ich dann dieses Video:
 
 
 
AJN1962 zeigt uns hier, wie einfach es ist, die Funktionalitäten vom CKEditor ohne viel Schnickschnack zu nutzen. Du brauchst keinen IMCE, keine IMCE-Bridge, kein Wysiwyg-Modul usw.. Einfach nur CKEditor - Modul 
installieren, CKEditor-Software herunterladen und unter sites/all/modules/ckeditor entpacken. Dann den CKFinder installieren, der README.txt-Datei folgen und schon klappt es mit dem Editor und der Karte / dem geolocation - Modul.
Weitere Artikel zum Thema Drupal 7 einfach wird es zu folgenden Modulen geben:
 
  • - Geolocation
  • - Colorbox
  • - Json aus einer Drupal 7 - View erzeugen

Kommentare

Gespeichert von Susanna (nicht überprüft) am/um

Den CKFinder hatte ich noch nicht benutzt. Hab ihn eben einmal eingebaut. Der ist wirklich netter als der IMCE.
Auf die Bridge und das WYSIWYG-Modul würde ich auch verzichten. Das wurde immer angepriesen als Lösung, um mehrere Editoren anbieten zu können, aber wer braucht das schon. Die Lösung mit CKEditor-Modul, CKEditor und IMCE fanf ich immer krisenfest und mit einem Min imum an Aufwand zu konfigurieren. 
Von TYPO3 bin ich gewöhnt, schon einen Editor an Bord vorzufinden, der sich über das Backend auch super konfigurieren läßt (also z.B. eigene Klassen hinzufügen). Da war Drupal schon eine Umstellung. Aber für die anderen Leckerli, die das System mitbringt, ist das ein geringer Zusatzaufwand.

Twitter Username: 
@ambranet

Bild des Benutzers android_oma
Gespeichert von android_oma am/um

Mit den Leckerli hast Du eindeutig recht, Susanna. Ich denke dabei nur an die Views, die einem enorm viel Arbeit abnehmen. Mich hat es nur elendiglich gewurmt, weil mein Geolocation-Tool so rumgezickt hat.

Twitter Username: 
@android_oma

Gespeichert von kifuzzy (nicht überprüft) am/um

Hi :) .. irgendwie war / bin ich gerade hier auf der Seite gelandet und lasse diese Bemerkung nun hier - ich nutze gerne in Drupal die Möglichkeit bei einem Editor auch "html" relativ "pur" einzugeben und dabei div-tags, span-tags oder oder zu benutzen. In einer neuesten Version (Mai 2013 findbar) entfernt mir der CKeditor die gerne so dass eingegebene html-zeilen die div-tags und span-tags und anderes enthalten "bereinigt" werden nachdem sie abgespeichert werden. Eben so dass sie weg sind beim weiteren ".. Bearbeiten -> SourceCode - Ansicht (Quellcode - Ansicht)". Irgendwelche "normaleren Einstellungsmöglichkeiten" schaffen keine Abhilfe, allerdings bei drupal.org ein Beitrag dazu: (Titel:) ckeditor stripping everything, not just inline styles (Link:) drupal.org/node/1958442 Bemerkung: Ich lege gerne hier oder da über die .info eines Themes eigene css-dateien in ein Theme (or whatever) - die ich dann eben auch gerne nutzen können möchte über zum Beispiel div-tags oder span-tags oder was auch immer.

Gespeichert von JThan (nicht überprüft) am/um

Der CKFinder mag toll sein, man sollte dann aber auch eine Lizenz dafür erwerben. Derzeit 99$ für eine Website. Ansonsten ist der IMCE auch recht gut und einfach einzubinden.

Twitter Username: 
@JohnnyThan

Bild des Benutzers android_oma
Gespeichert von android_oma am/um

Zu dem Zeitpunkt, als ich den Artikel geschrieben habe, war der CK-Finder kostenfrei. Danke für den Hinweis. Damit wird das für viele Webseitenbetreiber keine Alternative mehr sein.

Twitter Username: 
@android_oma

Gespeichert von Robert (nicht überprüft) am/um

Hi, ich bin auch zufällig auf Deiner Seite gelandet, weil ich nach einer Bildupload Möglichkeit für den CKEditor recherchiert habe.

Leider ist das Layout Deiner Website etwas zerschossen, wenn das Browserfenster nicht komplett aufgezogen wird. Die erste Sidebar legt sich dann auf den Haupttext. Das ist sehr unschön.

Zu Joomla vs Drupal möchte ich anmerken. Mit Joomla habe ich mich jahrelang herum geärgert. Allein die Diskrepanzen in der Darstellung zw Firefox u IE haben mich fast wahnsinnig gemacht.

Kurzum, ich habe meinen Umstieg nie bereut.

Im Gegenteil, die modulare Vielfalt ist unglaublich, die Foren sind überaus hilfsbereit und gerade für den Umsteiger/Anfänger eine echte Bereicherung.

Gruss,

Robert

PS: Der CKFinder ist das erste kostenpflichtige Modul auf das ich stosse. Ich schätze, da bleibe ich bei meinem IMCE Modul. 99$ für diese Art Erweiterung ist ja schon ein bisserl albern...

Bild des Benutzers android_oma
Gespeichert von android_oma am/um

Hallo Robert,
da hast Du recht. Zu dem Zeitpunkt, als ich den Artikel geschrieben habe, war der CKFinder noch kostenfrei und ich würde dafür auch kein Geld ausgeben, wenn ich es vorher nicht testen kann.
Mit meiner Webseite hast Du auch recht. Da muss ich noch mal drüberschauen beim CSS.
 
 

Twitter Username: 
@android_oma

Neuen Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie wird nicht angezeigt.
@

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Dieses Captcha ist zur Identifikation, ob Du ein Mensch oder ein Spambot bist.
5 + 0 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.