Logo Gaby Becker

IMDb Kino App für die Kinovorschau
WordPress App zum Blogartikel schreiben von unterwegs
Google Currents Feedreader für Android
Locus Maps App - Offline Maps + Geocaching
Play Music - App - der Musicplayer für unterwegs

IFA 2014: Uni Bochum - mit einem solar betriebenen Auto um die Welt

Bild des Benutzers android_oma

Solarcar AussenansichtHier kommt jetzt gleich das zweite universitäre Projekt, welches mich total fasziniert hat. Da steht ein Auto - in welcher Halle das war, weiß ich gar nicht mehr - welches auf dem Dach mit Solarfolien beklebt ist.

Ein Student erklärte mir, dass es sich um ein Studentenprojekt der Uni Bochum handelt. Hierbei werden solar betriebene Fahrzeuge für ein Rennen in Australien gebaut. Das dort ausgestellte Fahrzeug ist sogar nach dem Rennen noch komplett um die Welt gefahren.

Es geht bei dem Projekt darum, die kommende Generation, die die Unis verläßt, für das Thema Solarstrom zu sensibilisieren. Diese Studenten werden diejenigen sein, die demnächst in die Industrie gehen und evtl. real an der Entwicklung solcher Autos mitwirken.
Ich durfte mich tatsächlich in das Auto reinsetzen. Es ist sehr minimalistisch vom Innenraum her gestaltet, damit auch ja kein Ballast vorhanden ist, der es schwer macht und somit einen höheren Energieverbrauch produziert.

Ich dachte ja, ich könnte vielleicht mal in den nächsten Jahren so einen Prototyp Probe fahren. Das hat mir blöderweise der Student ausgeredet. Er meinte, dass die Technik noch 20 Jahre benötigen würde. Daraufhin ich so: dann brauche ich einen Rollstuhl und kein Auto. Worauf er erwiderte: in einem arabischen Land hätten sie bereits einen solar betriebenen Rollstuhl gesehen. Meine Vorstellung ist die, dass der Rollstuhl ein Dach hat, auf dem die Solarzellen angebracht sind. Ist bestimmt auch gut gegen Regen ;-).

Na gut, in dem dort ausgestellten Fahrzeug möchte ich nicht um die Welt fahren. Ich nehme an, die / der Fahrer sind inzwischen gefühlt so alt wie ich in 20 Jahren, weil jeglicher Komfort fehlt. Aber chick anzusehen war es allemal. Und ... es geht DOCH!!!

Pssst: könnt Ihr mich das nächste Mal nicht vielleicht doch mitnehmen? Nur ein ganz kleines Stück ...

Neuen Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie wird nicht angezeigt.
@

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Dieses Captcha ist zur Identifikation, ob Du ein Mensch oder ein Spambot bist.
1 + 16 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.