Logo Gaby Becker

Google Currents Feedreader für Android
IMDb Kino App für die Kinovorschau
Play Music - App - der Musicplayer für unterwegs
WordPress App zum Blogartikel schreiben von unterwegs
Locus Maps App - Offline Maps + Geocaching

Thailand: One geek in Paradise

Bild des Benutzers android_oma

AIS 1-2-Call SIM-CardZunächst mal: warum die englische Überschrift? [Für Geek bitte die Übersetzung mit dem Computerfreak – den Rest vergessen ;-] Weil ich hier meine Muttersprache verlerne. So als Single-Traveler hat man keine Chance, sich in Thailand in Deutsch auszutauschen – und das ist auch gut so...

Meine einzigen Drogen sind das Internet und mein Motorola Meilenstein. Fernsehen ist unwichtig und in Thailand auch kaum zu verstehen – es sei denn, man möchte seine Englisch-Kenntnisse noch weiter ausbauen. Aber Internet muß immer und überall verfügbar sein. [Hey, ich habe endlich die Ü-Taste auf meinem Netbook gefunden].

Um den Geldbeutel nicht zu arg zu strapazieren, wollte ich mir eine thailändische Prepaid-SIM-Karte besorgen. Stand überall in den Foren: soll super easy sein. Einfach in einen 7 eleven-Laden reinspaziert und die machen Dir alles.

Das funzt vielleicht am Airport in Phuket oder in den anderen Großstädten, aber nicht in der Einöde von Khok Kloi [bestimmt falsch geschrieben]. Hab mich heute von einem Gemischtwarenladen-Besitzer gegenüber vom Hotel in die Stadt Khok Kloi reinfahren lassen. Der 7 Eleven, den ich dort gesehen habe, war aber nur ein Gemischtwarenladen in gross. Eigentlich wie REWE oder sowas. Nur, dass dort keiner was mit meinem Wunsch nach einer SIM-Card anfangen konnte. Gottseidank hat mein Fahrer draußen gewartet und wußte Rat. Er fuhr mich zu einem Handy (Mobile)-Shop. Der hatte dann das Gewünschte. Der Verkäufer dort empfahl die 1-2 call-Karte von AIS. Die hat er auch gleich eingebaut. Einige Foren erzählen was davon, dass das Handy dafür erst eingerichtet werden muß. Das war aber nicht der Fall. Dann hätte ich die Karte eigentlich auch im Hotel kaufen können. Zugegeben, die Autofahrt mit dem Gemischtwarenhändler hatte auch sein Gutes. Zumal ich nur auf diese Weise mal was von Land und Leuten sehe. Das Hotel schirmt nämlich ganz schön ab – ist aber paradiesisch schön. Fotos findet Ihr übrigens links in der Thailand-Galerie. Zurück zur SIM-Card. Ich mußte nur angeben, mit wieviel Geld ich sie aufladen lassen will und schon konnte ich loslegen. Der Anruf nach good old Germany kostet übrigens die Minute nur 3 Baht pro Minute. 1 Baht war Stand 28.01.2011 0.0236 EUR. Also kann ich damit doch durchaus auch telefonieren. Naja, wenn ich hier Verbindung bekomme. Ein Gespräch mit meinem Vater wurde jedenfalls häufiger unterbrochen. Aber ich probiere weiter und berichte. Ab Mittwoch bin ch in der Nähe von Khao Lak. Vielleicht geht’s da besser.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie wird nicht angezeigt.
@

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Dieses Captcha ist zur Identifikation, ob Du ein Mensch oder ein Spambot bist.
5 + 13 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.